Anke Richter.Teubler

pA07022015-4

pA07022015-4

pA 13012018-6

pA 13012018-6

pA210120118-3

pA210120118-3

pA 05012017-4

pA 05012017-4

pA 05122017-1

pA 05122017-1

pA 040122017-2

pA 040122017-2

Vita
geb. 1943, Hamburg
Schulbesuch und Studium (Hamburg)
bis 1990 Gesamtschullehrerin (Hamburg)
1976 -1982 Besuch einer privaten Kunstschule (Hamburg)
seit 1976 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in D, NL, DK
seit 1990 freiberufliche Malerin
2003 Umzug nach Friedrichstadt
2007 – 2012 AR.T Galerie in Friedrichstadt
Arbeitsgebiete
Malerei, Graphik/ Druckgraphik, Fotografie

seit 2011 zunehmend computergenerierte Bilder: pixelAR.Ts

 

Mitgliedschaften:
BbK S-H
Verein der Kunstfreunde multiple art
Künstlerbund Steinburg
Kunstklima (im Förderverein Kunst/Kultur Eiderstedt)
FFKK ( Flensborg Kunst & Kulturforening)


zur Arbeit: pixelAR.t
Was ist das?
Meine pixelAR.Ts entstehen auf der Grundlage eigener Fotos am Computer. Sie werden auf unterschiedliche Trägermaterialien (bevorzugt Acrylglas) im Seitenverhältnis 4:3 oder quadratisch in kleinsten Auflagen (max.5) gedruckt. Wie geht das?
In einem ersten Schritt dekonstruiere ich ein Foto als Träger einer bestimmten Information, und in der entstehenden Unbestimmtheit/ Vieldeutigkeit finde ich etwas, das ganz anders aussieht als das ursprüngliche Foto aber dessen „Subtext“ aufnimmt. Dieser Fund führt dann in vielen Arbeitsschritten zu einem neuen Bild, einem pixelAR.T
Wie kam es dazu?
Angefangen hat die Arbeit an pixelAR.Ts im Jahr 2011. Unter dem Eindruck von Fukushima malte ich ein Bild (Öl/Lw) mit dem Titel „Bedingte Hoffnung. Unheilschön“, fand es aber zu „schön“, versuchte, meine Bildvorstellungen mit dem Computer umzusetzen und war mit den Ergebnissen zufrieden.
Und nun?
Mittlerweile haben sich die pixelAR.Ts zum Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit entwickelt.
Die technischen Möglichkeiten der hard-/ software nehme ich gern in Anspruch, folge ihren Angeboten bezüglich technischer Virtuosität/ Perfektion aber eher nicht. Meine Freude am Arbeiten außerhalb der geläufigen Kategorien ist ungebrochen und der neueste Zyklus: „alles in allem ereignishorizont“, aus dem auch die Bilder auf dieser Seite stammen, ist längst nicht abgeschlossen…

 

Ausstellungen der letzten Jahre
2015  „Zwischen Chaos und Ordnung“ -aktuelle Positionen der Bildenden Kunst. Kunstverein Haus 8, Anscharpark, Kiel
2014  Handwerksform Kassel: „Passwort 3“- Internationales Zeichenprojekt des ZI Kassel. (G)
2014  Jubiläumsausstellung Multiple Art e.V.: „The Best of Multiple Art“ Landesbibliothek Kiel. (G)
2014  Ausstellung zum 9.Meldorfer Culturpreis – Dithmarscher Landesmuseum, Meldorf (G)
2014  Banegården Apenrade „Open Minds“ – danach: 5.Oktober – 16. November 2014 – Galerie Carlshöhe, Eckernförde (G)
2014  Flensburger Schifffahrtsmuseum MareIntim“ (G)
2014  Schloss Gottorf, Schleswig, 60. Landesschau BBK SH (G)
2014  Graukloster, Schleswig (G)
2013  De Röde Palae, Augustenborg, DK (G)
2013  Landesbibliothek, Kiel (G)
2013  Galerie M1,Gera
2013  Int. Kunstausstellung Hollfeld (G) (Preisträgerin)
2013  Brunswiker Pavillon, Kiel (G)
2013  Gera Karree: Kunstzone Gera – „775 Jahre Gera – Grüße aus Zeit und Raum“ (G)
2013  Merseburg: „Das was wirklich zählt“ (Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Länderwechsel“) (G)
2013  Schloß Osterstein, Gera: 10 Jahre Ost-West-Pavillon (G)
2013  Kunstpreis Wesseling: „Punkt ohne Wiederkehr“ (G)

 

Kontakt:
AR.T Atelier
Anke Richter.Teubler
Ostergrabenstrasse 12
25840 Friedrichstadt
Tel.: 04881 232, mob.: 0171 198 45 65
ed.td1555712357atshc1555712357irdei1555712357rf-re1555712357ileta1555712357@tra1555712357
www.atelier-friedrichstadt.de