Karl-Heinz Arlt

„Ansichten“, Kreide, Graphit, Collage; 41,5 x 62,5 cm, 2002

„Ansturm“, Acryl, Kreide, Graphit, Collage, 30 x 35 cm, 2002

„o.T.“, Acryl auf Karton, 46,9 x 60 cm, 2002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vita
Geboren 1938 in Elbing
Lebt und arbeitet in Oelixdorf
Studium der Philologie; Autodidakt
Seit 1970 regelmäßige Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen

 

Arbeitsbereiche
Zeichnungen, Malerei, Collagen, Materialbilder, Assemblagen, Skulptur und Plastik

 

Position zur künstlerischen Darstellung
»Die Collage ist nicht allein als Umgang mit verschiedenen Materialien auf einem Bildträger zu verstehen. Schon in der Verbindung von Vorgestelltem und Geschautem liegt eine Zusammenschau von mindestens zwei Bereichen vor, die das Dargestellte zu einem werden lässt, was kunsthistorisch als das Prinzip Collage bezeichnet wird. Das Farb- und Formangebot vorgefertigter, weitgehend gefundener Materialien wird aufgenommen und in neue Zusammenhänge gebracht, so dass der vorgefundene Ursprung meist nicht mehr erkennbar ist. Es geht also nicht um den seit Brecht literarisch bekannten Verfremdungs-Effekt.«

 

Kontakt
Karl-Heinz Arlt

Hinterm Bornbusch 7
25524 Oelixdorf
ed.xm1550307595g@tlr1550307595Aznie1550307595H-lra1550307595K1550307595